Season 4

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 86 - Najaras Rückkehr

1

Regie: Andrew Merrifield
Buch: Chris Manheim
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Joxer - Ted Raimi
  Najara - Kathryn Morris
  Kryton - Darryl Brown
  Arman - Mfundo Morrison
   
(Click on Image to enlarge) 1

Xena, Gabrielle und Joxer greifen in einen Überfall auf einen Tempel ein. Im Kampf ereignen sich zwei folgenschwere Zwischenfälle: Joxer tötet - wenn auch aus Versehen - den Kriegsherren Kryton. Und Gabrielle findet eine alte Bekannte wieder: Najara ist aus dem Gefängnis ausgebrochen. Eine Begegnung mit Eli hatte sie ebenfalls bewogen, dem Pfad der Liebe zu folgen. Deshalb stellte sie sich Krytons Männern kampflos in den Weg und ist nun verletzt. Gabrielle kümmert sich um ihre Wunden, während Xena skeptisch zusieht.

Die Kriegerprinzessin will Najara unter allen Umständen wieder ins Gefängnis zurückbringen. Joxer hat an den Folgen seiner Tat schwer zu schlucken. Kryton war der erste Mensch, den der Ritter von der traurigen Gestalt getötet hat - sein Gewissen macht Joxer zu schaffen. Als er davon erfährt, dass Kryton einen Sohn hat, will er diesen unbedingt aufsuchen, um ihm seinen Totschlag zu gestehen. Unsere Helden machen sich mitsamt der verletzten Najara also auf zu einer Klosterschule, in der Arman untergebracht ist.

Dort angekommen müssen sie feststellen, dass Arman - ein sympathischer junger Mann - felsenfest davon überzeugt ist, dass sein Vater ein großer Held sei. Joxer will ihm diese Illusion nicht rauben und berichtet lediglich vom Tod Krytons. Arman will natürlich seinen Vater rächen.

Bei der gemeinsamen Reise kommt es zu Spannungen zwischen Gabrielle und Xena. Gabrielle glaubt daran, dass Najara sich geändert hat. Diese kämpft weiterhin um Gabrielle, darum, dass die Bardin ihr Leben mit Xena zugunsten eines gemeinsamen Hospizes für Kranke aufgibt. Xena hingegen traut Najara nicht über den Weg und sagt ihr das auch auf den Kopf hin zu.

Eines Nachts verrät Najara schließlich Arman, WER seinen Vater getötet hat. Der junge Mann stellt Joxer wutentbrannt zur Rede. Xena versucht ihn davon zu überzeugen, dass sein Vater kein Held sondern ein blutrünstiger Kriegsherr war. Schließlich greifen Krytons Männer an, Arman und Joxer machen sich gemeinsam aus dem Staub und Xena steht den Angreifern allein gegenüber.

Gabrielle will zwar - trotz ihrer neuerdings pazifistischen Haltung - eingreifen, wird jedoch von Najara brutal zurückgehalten. Diese hört auf einmal wieder die Djinn, die Stimmen, die seit der Begegnung mit Eli verstummt waren. Xena und Najara stehen sich im Kampf gegenüber, aus dem Xena als Siegerin hervorgeht. Najara endet schwer verletzt in der Obhut von Klosterschwestern.

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s4_18_01.jpg
s4_18_02.jpg
s4_18_03.jpg
s4_18_04.jpg
s4_18_05.jpg
s4_18_06.jpg
s4_18_07.jpg
s4_18_08.jpg
s4_18_09.jpg
s4_18_10.jpg
s4_18_11.jpg
s4_18_12.jpg



Soundfiles:

Gabrielle: Najara schläft schon. Xena: Gut, hast du daran gedacht sie an Händen und Füßen zu fesseln? Gabrielle: Ja hab ich! Xena: Deine kleinen Räucherungen haben große Wirkung gezeigt, oder? Gabrielle: Es scheint sie zu verwirren. Xena: Ich find es nicht gut wenn du dich in Gefahr begibst, jetzt wo du nicht mehr kämpfst! Gabrielle: Das ist ja das schöne an meinen neuen Techniken. Ich stürze sie alle in Verwirrung ohne sie zu verletzen, geschweige denn zu töten. Xena: Joxer ist noch fix und fertig wegen Kryton. Sprich mal mit ihm Gabrielle: Was soll ich ihm sagen, ich weiß noch wie es mir ging als ich das erste Mal getötet habe. Seltsam, ich leide bis heute darunter! Xena: Seltsamer wenn’s anders wäre.

Najara: Du bist so schrecklich still Xena! Aber du hast ja noch nie viele Worte gemacht. Xena: Es hat sich nichts geändert. Najara: Einschließlich mir denkst du. Aber du irrst dich. Xena: Neues Gehabe, neue Religion. aber genauso verrückt wie eh und je. Najara: Du hast dein Leben geändert, warum nicht auch ich? Außerdem haben wir die gleiche Motivation. Gabrielle. Aber im Gegensatz zu dir habe ich mein ganzes Leben für sie geändert. Du hast nur die Seiten gewechselt. Xena: Wenn du Gabrielle was antust werde ich dein leben so verändern, dass du es ewig bereust.

Gabrielle: Ich erinnere mich gut. Wir wollten ein Haus dass nur dem Zweck dient, Leiden zu lindern. Es war eine gute Idee. Najara: Das ist es immer noch. Gabrielle: Najara, was du vor hast ist wundervoll, dein Kampf gegen die Gewalt, die Arbeit für den Frieden, die Gründung einen Hospizes ein erfüllte Leben für dich! Aber es ist nichts für mich, mein Platz ist an Xenas Seite. Najara: Ich weiß, so wird es immer sein, bis sie in ihrer ewigen Gewalttätigkeit etwas tun wird, das auch du nicht mehr entschuldigen kannst. Gabrielle: Das wird nie geschehen. Najara: Oh doch, das wird es. Und dann stehst du vor einer schweren Wahl, nicht zwischen mir und Xena, sondern zwischen Xena und deiner Seele.