Season 3

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 67 - Das größte Opfer (Teil 1)

1

Regie: Steven L. Sears
Buch: David Warry-Smith
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Seraphin - Jodie Rimmer
  Callisto - Hudson Leick
  Ares - Kevin Smith
  Werfner - Stephen Ure
  Atropos - Elizabeth Pendergrast
(Click on Image to enlarge) 1

Gabrielle sorgt sich um ihre Freundin Seraphin, die sich einem Kult angeschlossen hat. Als sie während einer Zeremonie geopfert werden soll, greifen Xena und Gabrielle ein.

Bei der Verfolgungsjagd steht mit einem Mal Callisto vor Xena und tötet vor deren Augen einen der Priester.

Die beiden Freundinnen vermuten, dass der Kult Callisto als Göttin verehrt. Sie erfahren jedoch von Seraphin, die völlig gehirngewaschen ist und sich bereitwillig opfern will, dass die Gruppe nicht Callisto anbetet, sondern Hoffnung, die Tochter von Gabrielle und Dahak.

Die Wiedergeburt dieser Göttin steht kurz bevor. Derweil kümmert sich Callisto in einer Höhle um Hoffnung, die noch eine wabernde Masse in einem Kokon ist.

Als Belohnung für ihren Schutz verlangt Callisto ihre eigene Vernichtung. Sie ist der Unsterblichkeit müde, völlig resigniert und sehnt sich nur noch nach dem ewigen Nichts. Ares, der zuvor alles darangesetzt hat, Hoffnung zu töten, wechselt überraschend die Seiten und beschützt Hoffnung in ihrem Kokon.

Gabrielle hat Seraphin mittlerweile gestanden, dass sie die Mutter von Hoffnung ist, und setzt dies jetzt ein, um dem verschwundenen Kokon auf die Spur zu kommen: Sie gibt vor, Hoffnung immer noch zu lieben, befreit Seraphin und beauftragt sie damit, ihre Tochter vor Xena zu warnen.

Der Plan geht auf: Seraphin, die eine telepathische Verbindung zu Hoffnung hat, führt Xena und Gabrielle unwissentlich zu der Höhle, in der sich der Kokon befindet. Xena folgt ihr, fest entschlossen, den Kokon zu vernichten. Doch dann passiert etwas Unerwartetes: Ares führt Gabrielle zu den drei Schicksalsgöttinnen. Er erinnert sie daran, dass sie ihm noch einen Gefallen schuldet (für den Transport nach Chin) und lässt sie gleichzeitig wissen, dass Xena in dem Moment, da sie Hoffnung tötet, selbst sterben wird.

Und so kommt es, dass Gabrielle Xena im letzten Moment von dem Kokon wegreißt, als diese ihn gerade zerstören will. Die Wiedergeburt Hoffnungs beginnt. Sie tritt aus dem Kokon. Sie ist Gabrielle wie aus dem Gesicht geschnitten. Callisto bricht in schallendes Gelächter aus...

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s3_21_01.jpg
s3_21_02.jpg
s3_21_03.jpg
s3_21_04.jpg
s3_21_05.jpg
s3_21_06.jpg
s3_21_07.jpg
s3_21_08.jpg
s3_21_09.jpg
s3_21_10.jpg
s3_21_11.jpg
s3_21_12.jpg



Soundfiles:

Gabrielle: Du Seraphin was ist los mit dir, wir wollen dir doch nur das Leben retten. Seraphin: Gabrielle, begreifst du denn nicht? Ich will nicht weggehen! Gabrielle: Ja ich weiß, du willst lieber für Callisto das Opferlamm spielen! Aber das lass ich nicht zu. Seraphin: Wer ist Callisto? Gabrielle: Wer ist…? Du meinst du bist nicht das Opfer für Callisto? Seraphin: Ich bin auserwählte Priesterin des Blutes. Zur Wiedergeburt der Göttin. Xena: Und das ist nicht Callisto. Wiedergeboren wird eine andere, die Göttin des Dahak, und das ist Hoffnung!

Gabrielle: Alles in Ordnung? Xena: Ares hat recht! Gabrielle: Wegen der Führung seiner Armee? Denkst du dass das gut wäre… Xena: Ich nehme das alles viel zu persönlich! Das darf ich nicht. Gabrielle: Du  hast das Recht zornig zu sein. Xena: Darum geht es nicht. Zorn vernebelt den Geist und damit das Ziel. Hoffnung ist immer noch eine sterbliche, vielleicht können wir ihrer Gottwerdung zuvor kommen. Gabrielle: Wenn ihre Kräfte uns nicht jetzt schon lähmen. Xena: Noch ist sie nicht wiedergeboren, vielleicht schafft sie es ja auch überhaupt nicht. Die Wiedergeburt von der Seraphin gesprochen hat, frag sie was das bedeutet! Gabrielle: Du meist Hoffnung ist verwundbar? Xena: Genau das hoff ich! Und sollte ich recht haben.. haben wir die Chance sie zu töten.

Callisto: Los Xena komm schon, ich weiß dass du da bist! Willst du mich immer nicht aufhalten, obwohl ich dir einen Gefallen tue? (Xena taucht im Hintergrund auf) Xena: Wenn du mir einen Gefallen tun willst, dann gib mir Hoffnung! Callisto: Ach, das hast du auch schon rausgekriegt? Leider kann ich das nicht. Es geht ihr nichr besonders gut im Moment. Ist hilflos eingesponnen in einen Kokon! Sie braucht ihre Tanten Callisto! Du würdest sie doch einfach nur durchlöchern. Xena: Das hab ich vor! Callisto: Das kann ich leider nicht zulassen! Ich hab nämlich großes mit ihr vor, sehr großes!  Xena: Vergiss das besser!