Season 3

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 56 - Die Feder ist mächtiger als das Schwert

1

Regie: Hilary J. Bader
Buch: Andrew Merrifield
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Aphrodite - Alexandra Tydings
  Ares - Kevin Smith
  Joxer - Ted Raimi
  Minya - Alison Wall
  Thelonius - Stephen Hall
(Click on Image to enlarge) 1

Über die Schändung ihrer Tempel durch Xenafanatiker empört und von Ares angestachelt, beschließt die eifersüchtige Göttin der Liebe, Aphrodite, die Kriegerprinzessin aus dem Weg zu räumen.

Der intrigante Kriegsgott schafft es tatsächlich, sie davon zu überzeugen, dass Gabrielle mit ihren heroischen Schriften über die Kriegerprinzessin die Wurzel all ihrer Probleme ist.

Da antike Göttinnen sich ohnehin ungern die wohlmanikürten Fingerchen schmutzig machen, fasst die Göttin der Liebe den hinterhältigen Plan, die ahnungslose Gabrielle in ihr Vorhaben einzuspannen, indem sie kurzerhand deren Schriftrolle mit einem Zauber belegt, nachdem sie mitanhört, wie Xena ihrer Freundin den Floh ins Ohr setzt, sie solle doch zur Abwechslung jemand anderen zur Protagonistin ihrer Geschichten machen.

So kommt es denn, dass Gabrielle Xena ungewollt hinfortschreibt und am nächsten Morgen, nebst Joxer und einer Horde Barbaren, als unbesiegbare Heldin erwacht.

Schnell erkennt sie, was es mit der magischen Schriftrolle auf sich hat, und von nun an nehmen die Dinge einen äußerst chaotischen Lauf: Zunächst ist die Bardin darum bemüht, mit Hilfe der Macht, welche ihr Papyrus und Feder nun verleihen, soviel Gutes wie möglich zu vollbringen, was selbstverständlich nach hinten losgeht, da wir ja bereits aus den Erzählungen aus 1001 Nacht wissen, dass Wunschzauber immer einen Haken haben.

Als Gabrielle dann auch noch ungewollt Ares und Aphrodite ihrer göttlichen Macht beraubt, besinnt sie sich eines Besseren und versucht - zunächst vergeblich - den Bann des Zaubers zu brechen und Xena zurückzuholen.

Eine Panne folgt der anderen, bis ihr endlich eine grandiose Idee kommt: Wenn sie Xena nicht zur Schriftrolle zu führen vermag, so solle doch die Schriftrolle zu Xena gebracht werden. Und so führt sie alle Beteiligten zusammen, um dies auf recht verwirrende, wenn auch höchst amüsante Weise zu realisieren. In einem für den Zuschauer lachtränenreichen Finale kehrt Xena schließlich zurück und sorgt sogleich für Ordnung. Ende gut, alles gut.

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s3_10_01.jpg
s3_10_02.jpg
s3_10_03.jpg
s3_10_04.jpg
s3_10_05.jpg
s3_10_06.jpg
s3_10_07.jpg
s3_10_08.jpg
s3_10_09.jpg
s3_10_10.jpg
s3_10_11.jpg
s3_10_12.jpg



Soundfiles:

Gabrielle: Ich liebe die jungfräuliche Schriftrolle. Sie in der Hand zu halten, sie anzusehen, so rein, so gänzlich unbefleckt. Hör doch, wie es knistert, das erste Mal wenn du sie öffnest. Dieser Duft, dieser besondere Duft des unberührten. Riech mal. Xena: Das riecht wie schmutziges, altes Leder für mich. Gabrielle: Für Menschen die nicht schöpferisch sind vielleicht, also fangen wir an. Xenas letztes großes Abenteuer… Xena: Bist du es nicht langsam leid, immer nur aufzuschreiben was ich tue? Warum erfindest du nicht neue Figuren, neue Schauplätze… Gabrielle: Ich soll was dichten? Da hab ich auch schon drüber nachgedacht!

(drei nackte Gabby´s tanzen auf einer Erhöhung) Gabrielle: Du hast da was rein geschrieben??? Joxer: Oh, nur so ein kleines Ferslein! Zur Freude für ein kleines Fräulein! Gabrielle: „Ein Krieger, der edle Joxer bat, von Göttin Aphrodite sich guten Rat, doch wie groß war sein Staunen, als die göttlichen Launen diese Augen dreifach…“. Joxer: Äh, da kam ich nicht weiter, mir ist kein Reim auf Gabrielle eingefallen! Gabrielle: Was bitte haben die göttlichen Launen da oben mit mir zu tun? Joxer: Äh..! Gabrielle: Verstehe, verstehe…Diese Augen sind Aphrodites Augen, und ihr beide habt ein Auge auf mich geworfen, als du den Mist hier geschrieben hast, stimmt´s? Joxer: Ja ganz genau so war´s! Und jetzt schicken wir die drei da oben in die Höhlen!

Xena: Ich hab sie einem Händler abgenommen, der von 5 Barbaren gejagt wurde, verfolgt von, drei nackten Gabrielles…! Ach ja und Minya, die jagt den dreien immer noch hinterher. Oh ich hab alles da drin nachgelesen. Gabrielle: Ich hab das irgendwie vermasselt, was? Xena: Kann man sagen, hast du auch das Gedicht geschrieben? Joxer: Das war ich! Xena: Typisch! Gabrielle: Ich wollte dich zurückhaben und schrieb: „Xena kehrt zu ihrer Freundin Nummer eins zurück“! Xena: Damit hast du mich zu einem Mädchen geschickt dass ich mit 5 Jahren zuletzt gesehen habe, meine erste Freundin! Ares: Und was war mit dem Satz: „Xena geht zu der Frau der sie ihr neues Leben verdankt“? Xena: Mama lässt euch danken für den Fisch! Ich war schon auf dem Rückweg, da überkam mich ein übermäßiges Verlangen abermals fischen zu gehen, ich nehme an, das war als du geschrieben hast: „Xena kehrt von der Reise zurück“ Und da wusste ich endlich dass etwas nicht stimmt, denn inzwischen hatte ich jeden besucht der mir jemals etwas bedeutet hat, außer dir… und deshalb bin ich zurück gekommen!