Season 2

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 38 - Die Rachegöttin (Teil 3)

1

Regie: Mark Beesley
Buch: Paul Robert Coyle
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Velasca - Melinda Clarke
  Callisto -  Hudson Leick
 

Ephiny - Danielle Cormack

   
   
(Click on Image to enlarge) 1

Gabrielle hat sich entschieden, die Königinnenkrone der Amazonen an Ephiny zu übergeben, da sie weiterhin mit der wieder ins Leben zurückgekehrten Xena durch die Welt reisen will.

Als die feierliche Übergabe stattfindet, taucht plötzlich die schwer verwundete Velasca unter den Amazonen auf. Vor den Augen aller nimmt sie ein Stück Ambrosia aus ihrer Tasche, isst es und wird zur Göttin, mit dem Ziel Gabrielle und Ephiny zu töten.

Während die Amazonen Velasca ablenken, die wütend das Dorf zerstört, fliehen Gabrielle und Xena in den Wald. Xena weiß dass es nur eine Möglichkeit gibt, da sie die Hilfe einer Unsterblichen braucht, muss sie Callisto aus ihrem unterirdischen Verlies, in das sie von Hercules gesperrt wurde, befreien.

Unter der Bedingung, das sie nach dem gewonnen Kampf gegen Valesca einen Teil der Ambrosia bekommt, willigt Callisto ein und Xena befreit ihre Todfeindin aus ihrem Gefängnis.

Die drei Frauen warten zwischen ein paar Felsen, auf Valesca um sie unter einigen Felsbrocken zu begraben, doch als die Göttin auftaucht, stellt sich Callisto auf ihre Seite. Da Xena dies aber rechtzeitig erkannt hat, gelingt es ihr Velasca misstrauisch zu machen, die beiden Kriegerinnen bekämpfen sich und Xena kann Velasca für kurze Zeit außer Gefecht setzen.

Auf einer Seilbrücke findet der finale Kampf zwischen Callisto und Velasca statt. Callisto gelingt es an das Ambrosia zu kommen und sie wird zur Göttin, doch als Xena die Seile der Brücke stürzen die beiden Göttinnen in einen Lavastrom. Xena und Gabrielle hoffen das sie Callisto nie wieder sehen…

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s2_14_01.jpg
s2_14_02.jpg
s2_14_03.jpg
s2_14_04.jpg
s2_14_05.jpg
s2_14_06.jpg
s2_14_07.jpg
s2_14_08.jpg
s2_14_09.jpg
s2_14_10.jpg
s2_14_11.jpg
s2_14_12.jpg



Soundfiles:

Gabrielle: De Maske gehört jetzt dir! ich weiß dass dies Melosas letzter Wunsch gewesen wäre. Ephiny: Ich behalte sie nur solange, bis du wieder zurück bei uns bist. Denn nach Amazonenrecht bist du immer noch unsere Königin. Gabrielle: Königin Gabrielle! Ist eine Amazonenkönigin stärker als eine Kriegerprinzessin? Xena: Versuchs doch einfach mal rauszukriegen. Gabrielle: Also gut, erwarte aber nicht dass ich Repräsentationspflichten all zu ernst nehmen! Ephiny: Amazonen geben keine Staatsempfänge! Gabrielle: Es war nur Spaß! Ephiny: Ich weiß. (Gabrielle übergibt ihr die Königinnenmaske bis Velasca auftaucht) Die Amazonen: Das ist Velasca, Velasca lebt ja noch!

Gabrielle: Ist es Callisto die uns helfen soll? Die dürfen wir nicht befreien. Es muss einen anderen Ausweg geben! Xena: Callisto ist eine unsterbliche, sie ist keine Göttin aber nah dran und das Beste was wir im Moment auftreiben können. Gabrielle: Wie wärs mit Herkules? Xena: Uns bleibt keine Zeit ihn zu suchen. Velasca lernt langsam mit ihren Kräften umzugehen, zwar wird sie jedes Mal schwächer wenn sie sie benutzt, doch sie erholt sich immer schneller. Gabrielle ich weiß wie schwer das alles für dich ist! Gabrielle: Nein das weißt du nicht! Jedes Mal wenn ich die Augen schließe hör ich ihre Stimme und die Todesschreie meines Mannes. Damit muss ich leben, bis zu meinem Tot. Nur, was veranlasst dich zu glauben, dass Callisto dir helfen könnte. Xena: Ich wird sie einfach dazu überreden müssen.

Callisto: Ich bin dran! Gabrielle: Und? Callisto: Also ich deinen Mann aufgeschlitzt habe, hats lange gedauert bis er starb? (Gabrielle geht weg, Callisto lacht schadenfroh) Xena: Es gibt doch einen Weg aus den Bergen! (Gabrielle rempelt Xena an) Was hat sie denn? Callisto: Wir haben „Sag die Wahrheit“ gespielt, sie ist nicht so gut drin. Xena: Ich weiß wo wir Velasca kriegen können. Wir müssen sie dort hin locken. Callisto: Du vertraust mir? Meinen kleinen Verrat schon runtergeschluckt? Xena: Ich kann dir trauen weil du auf das Ambrosia aus bist. Und was deinen Verrat angeht, ich hab nichts anderes erwartet.