Season 2

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 32 - Die Schliche des Sisyphus

1

Regie: Charles Siebert
Buch: Paul Robert Coyle
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Xena - Hudson Leick
  Joxer - Ted Raimi
  Ares - Kevin Smith
  Sisyphus - Charles Siebert
   
(Click on Image to enlarge) 1

Noch immer im Körper von Callisto gefangen, erhält Xena eine an Callisto gerichtete Einladung von Ares: Sie soll mit neun anderen Kriegern auf eine Insel kommen. Xena weiß genau, dass diese Einladung nicht vom Kriegsgott stammt, da dieser um ihre Verwandlung weiß.

Xena und Gabrielle treffen in eine Taverne auf Ares, doch der Schreck ist groß… Ares ist sterblich. Dieser hat bei einem Kampf mit Hades sein Schwert, den Ausdruck seiner göttlichen Macht, verloren und bittet die beiden Kriegerinnen nun, ihm dabei zu helfen das Schwert wieder zu bekommen. Ohne den Kriegsgott haben die Menschen ihre Angrifflust und Aggression nicht unter Kontrolle und Xena muss Gabrielle einige Male zurück halten.

Sisyphus ist aus der Unterwelt geflohen und hat das Schwert von Ares gestohlen. Gemeinsam mit Ares – und ohne Gabrielle – segelt Xena auf die Insel.

Dort angekommen erfahren sie, dass derjenige der das Monster Barakus besiegt, der Nachfolger des Kriegsgottes werden soll. Sisyphus will im Gegenzug dafür die Unsterblichkeit.

Durch ein Losverfahren soll entschieden werden wer es zuerst versuchen darf. Da jedoch keiner der Letzte sein möchte, weil die Chancen wesentlich geringer sind, beginnen sie sich alle gegenseitig umzubringen.

In der Zwischenzeit folgen Gabrielle und Joxer, Xena auf die Insel. Die Bardin wird immer kampflustiger und als sie in der Höhle das Monster brüllen hört, macht sie sich auf die Suche um es zu besiegen. Sie findet jedoch heraus dass es überhaupt keinen Barakus gibt.

Die Krieger töten sich weiter gegenseitig. In einem finalen Kampf findet Xena das Schwert des Ares, das die ganze Zeit vor ihrer Nase gelegen hat. Sie gibt es Ares zurück und dieser verschwindet gemeinsam mit Sisyphus.

Am Ende laufen Gabrielle und Xena am Strand entlang und noch während Gabrielle spricht, bekommt Xena wie durch ein Wunder ihren alten Körper wieder.

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s2_08_01.jpg
s2_08_02.jpg
s2_08_03.jpg
s2_08_04.jpg
s2_08_05.jpg
s2_08_06.jpg
s2_08_07.jpg
s2_08_08.jpg
s2_08_09.jpg
s2_08_10.jpg
s2_08_11.jpg
s2_08_12.jpg



Soundfiles:

(Xena in Callistos Körper) Xena: Gabrielle? Wach auf! Gabrielle: (erschrickt) Xena: Ist schon gut, ich bins. Gabrielle: Xena, ich weiß nicht ob ich mich je daran gewöhne. Es ist verwirrend wenn die beste Freundin im Körper der schlimmsten Feindin steckt! Färb dir doch die Haare, oder… Xena: sssssht…! Gabrielle: Hey, war doch nur ein Vorschlag! (beide gehen in Deckung bist Xena zuschlägt und Joker aus dem Gebüsch fällt) Gabrielle: Joker? Joker: Schnelle Reaktion, gut! Das nächste Mal mach ich nicht mehr absichtlich so viel Lärm wenn ich euch prüfe Xena: Was machst du hier Joker? Joker: Ich habe eine Botschaft für Callisto, ich dachte sie wäre vielleicht daran interessiert! ich meine für Xena, die ähh… Hast du dich schon dran gewöhnt? Gabrielle: Das wird noch dauern. Joker: Ja..! Xena: Botschaften für Callisto können mir gestohlen bleiben!

Joker: Siehst du, ich habs ja gesagt, wir kommen durch diesen Luftschacht direkt ins Schloss. Gabrielle: Nein, du wolltest das Schloss einfach stürmen, ich wollte es mit dem Luftschacht versuchen! Es war meine Idee, meine!! Meine, meine, meine, meine!!! Joker: Weißt du was? Das ist wieder mal typisch dass du so etwas behauptest, was ist überhaupt mit dir los? Gabrielle: (zieht an Joxers Nase) Du wirst gleich merken was mit mir los ist mein Freund, wenn du nicht sofort deine große Klappe hälst! Joker: Auh! (lautest gegräule eines „Monsters“) Joker: Das kam von da vorn! Gehen wir da weiter (zeigt direkt in die andere Richtung) Gabrielle:  (Zieht ihn zurück) Oh nein, wir gehen hier weiter! Joxer: Da laufen wir ja direkt auf das Ungeheuer zu! Gabrielle: Ja! Es ärgert mich sowie so schon viel zu lange!

Callisto: Töte sie Gabrielle, beeil dich! Xena: Gabrielle warte und hör mir zu! Ich muss dir was sagen was du für unmöglich hälst! Ich bin Xena! Callisto: Sie hat was vor Gabrielle, trau ihr nicht! Xena: Callisto hat mich mit meinen Schuldgefühlen überlistet, sie dient Ares! Callisto: Du weißt was sie Perdicas angetan hat! Xena: Frag sie ob sie deine Träume kennt, frag sie das! Du hast mir doch erzählt wovon du nur noch geträumt hast, seid Perdicas tot ist. Frag sie danach! Gabrielle: Was war es? Was hab ich geträumt? Callisto: Sie will dich überlisten weiter nichts! Gabrielle: Was war es?? Callisto: Du hast immer nur von diesem Moment geträumt an dem du Perdicas endlich rechen kannst!  Xena: Nein Callisto! Gabrielle hat nichts mehr geträumt seid du ihrem Perdicas ermordet hast! Gabrielle: Xena?