Season 1

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 12 - Brudermord

1

Regie: T. J. Scott
Buch: Janis Hendler
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Perdicas - Scott Garrison
  Helena - Galyn Goerg
  Menelaus - Ken Blackburn
  Paris - Warren Carl
   
(Click on Image to enlarge) 1

Mitten im trojanischem Krieg träumt Helena, von Troja wiederholt von einem starken Kriegsherren der sie töten möchte und lässt nach ihrer Freundin Xena schicken.

In Troja angekommen treffen Gabrielle und Xena auf Perdicas, den einstigen verlobten Gabrielles, der jetzt als Soldat seine Dienste leistet. Gabrielle und Perdicas entdecken dass sie sich immer noch gern haben.

Der Hauptgrund für den Krieg ist die Tatsache dass Helena zu Paris gegangen ist, nun will Menelaus sie zurück haben. Helena beschließt zu Menelaus zurück zu kehren um den Kampf um sie endlich zu beenden. Xena kann sie jedoch davon überzeugen, das dies schon lange nicht mehr der Grund für den Krieg ist, er hat sich schon längst verselbstständigt.

Xena findet heraus, das Deiphobus mit Menelaus gemeinsame Sache macht, er hat es auf den Thron und Helena abgesehen.

Die Griechen ergeben sich scheinbar und überreichen den Trojanern als Friedensgeschenk ein riesiges hölzernes Pferd. In dessen Bauch befinden sich jedoch einige Männer von Menelaus, die warten bis alle sich auf der Siegesfeier betrunken haben und schlafen, dann sollen sie das Tor für die restlichen Griechen öffnen, damit ein Angriff stattfinden kann.

Xena wurde von Paris in den Kerker geworfen als sie versucht hat ihn davon zu überzeugen dass Deiphobus zu seinen Feinden gehört. Sie kann also nicht verhindern dass die Trojaner das Friedensgeschenk annehmen und der unverhoffte Überfall stattfindet.

Xena kann sich jedoch befreien und schafft es das Problem zu lösen.

Helena will nun ein neues Leben beginnen und Perdicas begleitet sie zu ihrem Schutz.

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s1_12_01.jpg
s1_12_02.jpg
s1_12_03.jpg
s1_12_04.jpg
s1_12_05.jpg
s1_12_06.jpg
s1_12_07.jpg
s1_12_08.jpg
s1_12_09.jpg
s1_12_10.jpg
s1_12_11.jpg
s1_12_12.jpg



Soundfiles:

Gabrielle: Ist er verletzt? Troyaner Miltiades: Bist du Xena? Xena: Ja. Kennen wir uns? Troyaner Miltiades: Ich bin Miltiates, Königin Helena schickt mich mit einer Botschaft für dich! Xena: Geht es ihr gut? Troyaner Miltiades: Ja, aber sie möchte dass du nach Troya kommst. Gabrielle: Du kennst Helena? Xena: Wir haben uns vor langer Zeit in Sparta kennen gelernt noch vor dem Krieg. Troyaner Miltiades: Bitte, versprich dass du hingehst, das Leben von 1000enden von Soldaten hängt von dir ab. Xena: Ich versprechs! Troyaner Miltiades: Gut, pass auf dass niemand erfährt, wer dich gerufen hat. Xena: Natürlich! Gabrielle: Ist er? Xena: Ja. Wir begraben den Mann und dann brechen wir auf. Gabrielle: Nach Troya? Xena: Nach Troya...

Perdicas: Also was führt euch nach Troya? Xena: Der Krieg! Perdicas: Du bist hier um zu kämpfen? Xena: Wenn ich gebraucht werde? Perdicas: Bei deiner Kampferfahrung bin ich sicher dass dich Deifobus willkommen heisst. Xena: Wer ist das? Perdicas: Er ist der Befehlshaber von Troyas Herr und er ist der Bruder von Paris. Xena: Zuerst muss ich zu Helena und Paris! Perdicas: Wieso? Xena: Ich muss doch wissen für wem ich kämpfe!? Perdicas: Es tut mir leid, niemand darf ohne Erlaubnis zu ihnen, das ist gegen die Vorschriften. Weißt du, so was kümmert mich ziemlich wenig. Keine Sorge, wenn jemand fragt, sag ich, du hättest versucht mich aufzuhalten. Warte hier (zu Gabrielle), ich bin sicher ihr beide habt euch viel zu erzählen! Gabrielle: (ganz verunsichert) Ich kann doch… Perdicas/ Gabrielle: lachen… schön dich zu sehen…

Perdicas: Du passt gut auf Gabrielle auf, dafür möchte ich dir danken! Xena: Nicht nötig, sie ist wie eine Schwester für mich! Erzähl mihr von Deiphobus! Perdicas: Er ist vll. nicht besonders nett aber er ist ein guter Krieger, keiner hat mehr Feinde getötet. Xena: Und was ist mit Freunden? Perdicas: Wie meinst du das? Gabrielle: Xena? Xena: (noch zu Perdicas) Schon gut, ist nur so ein Ahnung! Perdicas: Dann werd ich mal wieder gehen (winkt verschämt zu Gabrielle) Xena: Wenn du dir Sorgen um Perdicas machst, lass es! er ist ein guter Soldat. er kommt schon zurecht. Gabrielle: Ich hoffe es! Also… Hast du erfahren was Helena vor hat? Xena: Sie will von mir zu Menelaus gebracht werden. Gabrielle: Ist nicht dein Ernst, tust du ihr den Gefallen? Xena: Nein. Das wäre keine Lösung, aber ich glaube Helena ist in Gefahr. Gabrielle: Warum? Xena: Irgendwas geht in Troya vor, ich weiß nicht was aber ich kann es spüren. Es wäre mir am liebsten wenn du hier bleibst, bei Perdicas, ich weiß er wird sich im dich kümmern. Ich hab was zu erledigen. Pass auf dich auf!