Season 1

Season 1 / Season 2 / Season 3
Season 4 / Season 5 / Season 6
.

Episode 05 - Doppeltes Spiel (USA / NZ 1995)

1

Regie: Stephen L. Posey
Buch: Julie Sherman
Starring: Xena - Lucy Lawless
  Gabrielle - Renee O´Connor
  Jana - Nicola Cliff
  Agranon - Jimi Liversidge
  Marcus - Bobby Hosea
  Mezentius - Stephen Tozer
   
(Click on Image to enlarge) 1

Durch die Heirat von Prinzessin Jana und Prinz Agranon, soll ein seit jahrhunderten andauernder Krieg der beiden Völker von Boetien und Colonus endlich ein Ende haben. Jana wird jedoch von den Leuten des skrupellosen Waffen- und Sklavenhändlers Mezentius entführt, da er um den Profit, den er aus dem weiteren Krieg schlagen kann, bangt.

Er macht dem Volk von Boetien glauben das Colonus die Tat begangen hat. Agranon ruft daher Xena zu Hilfe. Diese macht sich auf den Weg nach Trachis, zu Mezentius, um die Prinzessin zu befreien. Sie findet heraus das dieser Jana nach erhalt des Lösegeldes töten will. In Trachis trifft sie auch einen ihrer alten Bekannten und Liebhaber namens Marcus wieder. Xena versucht ihm Mut zu machen, den Absprung zu wagen und ein guter Mensch zu werden.

Er begreift das Xena die Prinzessin befreien will und liefert seine alte Freundin an Mezentius aus. In einem Gefecht wird mit einem Pfeil auf Jana geschossen und Marcus wirft sich in letzter Sekunde vor sie um den Pfeil mit seinem Körper abzufangen. Mit dem Gedanken dass seine letzte Tat eine gute Tat gewesen ist, stirbt er. Letztendlich tötet Xena Mezentius mit ihrem Chakram. Nun können die beiden Völker endlich Frieden schließen.

1
1
Offizielle Bilder & Screenshots:
s1_05_01.jpg
s1_05_02.jpg
s1_05_03.jpg
s1_05_04.jpg
s1_05_05.jpg
s1_05_06.jpg
s1_05_07.jpg
s1_05_08.jpg
s1_05_09.jpg
s1_05_10.jpg
s1_05_11.jpg
s1_05_12.jpg



Soundfiles:

Agranon: Das wenn du zu mieten bist! Gabrielle: Hey!! Du... Xena: Er Nicht so wie du meinst Gabriella! Rede weiter! Agranon: Darf ich mich setzen? Xena:  Nein! Rede im Stehen! Agranon: Ich weiß nicht wo ich anfangen soll! Xena:  Wen soll ich für dich töten? Agranon: Niemanden, es ei denn du kannst nicht anders! Darf ich mich bitte hinsetzen?? Xena: Du bist neu in diesem Geschäft also hör mir jetzt mal zu! Jeder der mit einem Beutel voll Gold in einen Laden wie diesen geht, hat mit Sicherheit ein kurzes Leben mit einem unschönen Tot vor sich! Agranon: Das ist mir egal! ich muss sie zurückbekommen! Gabrielle: Sie? Agranon: Meine Braut Jana, sie wurde vor kurzem entführt! Wenn sie nicht zurückgeholt wird, gibt es einen Krieg!

Gabrielle: Wie seid ihr zwei euch begegnet? Agranon: Ich bin spazieren geritten! Gabrielle: Ah ich wette im Wald, in einer Mondscheinnacht! Agranon: Nein. Es war ein heißer Sommertag und es war auch nicht im Wald. Ich wollte grad aus einer Quelle trinken als plötzlich ihr Spiegelbild erschien. Ich dachte e wären die Quellen für…Dann stand ich auf und sah eine Frau die noch viel schöner war und diese Frau lächelte. Von diesem Moment an wusste ich, ich würde alles dafür tun sie so oft wie möglich zum lächeln zu bringen! Gabrielle: Also das ist wirklich wunderschön. Hast du das ihrem Vater erzählt? Agranon: Nein. Gabrielle: Wirklich nicht? Aber das musst du! Wenn er diese Geschichte hört, dann weiß er dass du niemals fähig wärst sie zu entführen!

Xena: Gesang… Gabrielle: Er muss ein guter Mann gewesen sein… Es tut mir sehr leid! Xena: Er war mein Freund!